HeuteWochenendekompl. Programm

Home

Heute im Programm:

KAISERSCHMARRNDRAMA

Constantin Film hält weiterhin an einem bundesweiten Starttermin für 2020 fest und wird mit 'Kaiserschmarrndrama' die Kinos nach dem vorläufigen Lockdown wiedereröffnen.




Alle Infos, Trailer & Tickets:

DER BOANDLKRAMER UND DIE EWIGE LIAB ab 17. Dezember 2020

Der Boandlkramer und die ewige Liebe
So etwas ist dem Boandlkramer (Michael Bully Herbig) ja noch nie passiert: Zum ersten Mal, seit tausenden von Jahren, wird er von Amors Pfeil getroffen. Als er die Gefi (Hannah Herzsprung), die Mutter vom Maxl, erblickt, ist es um ihn geschehen - der Tod hat sich unsterblich verliebt! Der liebestrunkene Boandlkramer lässt sich auf einen mehr oder weniger klugen Deal mit dem Teufel (Hape Kerkeling) ein und bringt dadurch nicht nur den göttlichen Plan durcheinander - es droht sogar das absolute Chaos!

Alle Infos, Trailer & Tickets:

THE METROPOLITAN OPERA NEW YORK LIVE IM KINO - Saison 2020/2021

Wir übertragen für Sie live aus der MET New York im Schwali-Kino, Pfleggasse 16:

Saison 2020/2021

Nachdem aufgrund von Corona die MET bis 31.12.2020 voraussichtlich geschlossen ist, werden Aufzeichnungen aus den letzten Jahren angeboten. Der Eintrittspreis beträgt 21,50 €.

  • 10.10., 18.00 Uhr    Verdi AIDA (2018) - ca. 172 Minuten. Dirigent: Nicola Luisotti; mit Anna Netrebko, Anita Rachvelishvili, Aleksandrs Antonenko, Quinn Kelsey
  • 07.11., 18.00 Uhr    Verdi IL TROVATORE (2015) - ca. 150 Minuten. Dirigent: Marco Armiliato; mit Anna Netrebko, Dolora Zajick, Yonghoon Lee, Dmitri Hvorostovsy
  • >>>>>>>>>>>>>>>>>>>> ist verlegt auf 02.01.21<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
  • 12.12., 18.00 Uhr     Verdi RIGOLETTO (2013) - ca. 150 Minuten. Dirigent: Michele Mariotti; mit Diana Damrau, Piotr Beczala, Zeljko Lucic

  • Liebe Met-Gemeinde, vermutlich haben Sie die traurige Nachricht schon gehört oder gelesen: Die Met hat die gesamte Saison 2020/2021 abgesagt, so dass leider alle geplanten Aufführungen und damit zwangsläufig auch alle Live-Übertragungen ausfallen. Die pandemische Situation in New York lässt eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs im Januar 2021 noch nicht zu.

  • Ersatzprogramm:

  • Samstag 16. Januar Mozart DIE ZAUBERFLÖTE (2017) – ca. 195‘ Dirigent: James Levine – Inszenierung: Julie Taymor mit Golda Schultz, Charles Castronovo, Markus Werba, René Pape
  • Samstag, 30. Januar Gounod ROMÉO ET JULIETTE (2017) – ca. 165‘ Dirigent: Gianandrea Noseda – Inszenierung: Bartlett Sher mit Diana Damrau, Vittorio Grigolo, Elliot Madore, Mikhail Petrenko
  • Samstag/Sonntag, 27./28. Februar Gounod FAUST (2011) – ca. 205’ Dirigent: Yannick Nézet-Séguin – Inszenierung: Des McAnuff mit Jonas Kaufmann, René Pape, Marina Poplavskaya
  • Samstag, 27. März Mozart DON GIOVANNI (2016) – ca. 205’ Dirigent: Fabio Luisi – Inszenierung: Michael Grandage mit Simon Keenlyside, Hibla Gerzmava, Malin Byström, Paul Appleby
  • Samstag, 17. April JONAS KAUFMANN IN POLLING / JOYCE DIDONATO IN BOCHUM (2020, Met Stars live in Concert) – ca. 160’ Samstag/Sonntag, 08./09. Mai Verdi NABUCCO (2017) – ca. 155’ Dirigent: James Levine – Inszenierung: Elijah Moshinsky mit Plácido Domingo, Liudmyla Monastyrska, Jamie Barton
  • Samstag, 05. Juni Offenbach LES CONTES D‘HOFFMANN (2009) – ca. 175‘ Dirigent: James Levine – Inszenierung: Bartlett Sher mit Anna Netrebko, Ekaterina Gubanova, Joseph Calleja

Das gesamte Programm finden Sie unter www.metimkino.de

Den Trailer finden Sie unter www.youtube.com/user/TeleMuenchen

Hygienekonzept Lichtspielhaus Deggendorf

Vollzug des Infektionsschutzgesetztes (lfSG)

Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 15. Juni 2020, Az. GZ6a-G8000-2020/122-366

Das Lichtspielhaus wird alles dafür tun, einen sicheren Kinobesuch für das Publikum zu ermöglichen und auch den Schutz der Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen sicherzustellen. Letztlich stellt jeder Aufenthalt im öffentlichen Raum ein gewisses Risiko dar, das jede/r in einer persönlichen Abwägung bewerten muss. Wir legen in diesem Konzept transparent alle Maßnahmen offen, die wir zur Minimierung aller Risiken und zur Einhaltung der behördlichen Vorgaben treffen. Es ist auch Grundlage für die Arbeitsanweisungen und Schulungen unserer Mitarbeiter*innen.

Ab einem Inzidenzwert von über 35, bzw. 50 gilt Maskenpflicht auch auf dem Platz.

1. Abstandsregeln

Einhaltung der Abstandsregel von 1,5 m zwischen Personen in allen Räumen einschließlich der sanitären Einrichtungen sowie beim Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten auf Fluren, Gängen, Treppen, Kassen-, Sanitär-, Technik- und im Lagerbereich. Dies gilt für Kunden und Personal. Die Kundenanzahl wird so gewählt werden, dass die Voraussetzungen für den o. g. Mindestabstand geschaffen werden können. Gegebenenfalls wird die Kundenanzahl dementsprechend begrenzt.

  • Es werden grundsätzlich platzgenaue Tickets verkauft.
  • Jede zweite Sitzreihe wird freigehalten.
  • In den zu belegenden Reihen werden bei der Buchung jeweils zwei Plätze zwischen den Besuchergruppen freigehalten.
    Als Besuchergruppe zählt eine Gruppe von Personen, für die nach den aktuell geltenden Regeln kein Abstandsgebot gilt. Zum Zeitpunkt der Wiedereröffnung ist das eine Gruppe aus maximal 10 Personen, die gemeinsam das Kino besucht, unabhängig von ihrer Haushaltszugehörigkeit.
  • Es werden in keinem Fall mehr Karten verkauft oder Personen eingelassen als unter diesen Maßgaben unter Einhaltung der Abstände im jeweiligen Saal unterzubringen sind.

2. Allgemeine Beschränkungen

Im Kino bestimmt sich die zulässige maximale Anzahl der Gäste nach der Anzahl der vorhandenen Plätze, bei denen der Mindestabstand nach Nr. 1 gewahrt werden kann.

3. Ausschluss vom Kinobesuch

Vom Kinobesuch sind ausgenommen Personal und Kinobesucher, die

  • In den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19-Erkrankten hatten
  • Unspezifische Allgemeinsymptome oder respiratorische Symptome jeder Schwere aufweisen.
    Aushänge im Kino sind im Eingangsbereich vorhanden.
    Sollten Personen während der Veranstaltung Symptome entwickeln, haben diese umgehend die Veranstaltung zu verlassen.

4. Mittel für Hygiene und Desinfektion

Es sind für Kinobesucher und Mitarbeiter ausreichend Waschgelegenheiten, Flüssigseife und Einmalhandtücher bereitgestellt.
Ebenso befindet sich im Eingangsbereich EG und im ersten Stock ein Händedesinfektionsspender.
Mitarbeiter werden zum richtigen Händewaschen angehalten. Sanitäre Einrichtungen sind mit Seifenspendern und Einmalhandtüchern ausgestattet. Bei den Waschgelegenheiten sind gut sichtbar Infographiken zur Handhygiene angebracht. Die Gäste und Mitarbeiter werden mittels Aushänge auf die regelmäßige Händehygiene hingewiesen.

5. Mund-Nasen-Bedeckung

Kinobesucher haben in Innenräumen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (Maskenpflicht). Das Personal hat eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen in allen Räumlichkeiten, in denen sich Kinobesucher aufhalten und der Sicherheitsabstand, von 1,5 m nicht gewährt werden kann.
Sie können einen Mund-Nasenschutz auch käuflich erwerben.

Hiervon ausgenommen:

  • Kinder bis zum sechsten Lebensjahr
  • Personen, die glaubhaft machen können, dass ihnen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung aufgrund eine Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder zumutbar ist.

6. Tickets, Einlass, Führen von Kinobesucherlisten, Auslass

Im Kassen- und Thekenbereich sind Plexiglas-Abtrennungen installiert.

  • Es werden ausschließlich platzgenaue Tickets verkauft, wobei der ausgewählte Platz auch bei nicht vollständiger Auslastung des Saales nicht gewechselt werden darf. Eine Kartenreservierung ist momentan leider nicht möglich.
  • Wir bitten unsere Besucher*innen, Tickets wenn möglich im Vorfeld online zu erwerben, um Warteschlangen im Kassenbereich zu vermeiden. Bei dem Ticketkauf vor Ort bitten wir zum Schutz unserer Mitarbeiter*innen darum, die EC-Kartenzahlung der Bargeldzahlung vorzuziehen. Das Scannen von vorab gekauften Online-Tickets erfolgt kontaktlos. Vorab erworbene Papier-Tickets werden bereits an der Kasse abgerissen. Eine Prüfung auf Leistungserschleichung wird durch Abgleich mit der Auslastung des Saales lt. Kassensystem durchgeführt.
  • Einlass – Auslass
  • Es werden deutlich längere Pausen zwischen den Vorstellungen geplant als sonst üblich, um ein Zusammentreffen von Personengruppen im Ein- oder Auslass zu vermeiden. Ebenso werden Vorstellungen mehr zeitversetzt angelegt. Der Auslass aus den Kinosälen geschieht ausschließlich durch die Notausgänge vorne neben (li. oder re. dem Kinosaal entsprechend) neben der Kinoleinwand.
  • Führen von Kinobesucherlisten
  • Um dem Gesundheitsamt die Ermittlung von Kontaktpersonen im Falle eines nachträglich identifizierten COVID-19-Falles unter den Kinobesucher*innen oder Mitarbeiter*innen zu ermöglichen, werden Anwesenheitslisten geführt.
  • Diese enthalten Name, Telefonnummer und den Zeitraum des Aufenthaltes. Eine Übermittlung dieser Informationen wird nur ausschließlich zum Zwecke der Auskunftserteilung auf Anforderung gegenüber den zuständigen Gesundheitsbehörden erfolgen. Die Kinobesucherliste wird so geführt und aufbewahrt, dass sie von Dritten nicht einsehbar ist und die Daten vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor unbeabsichtigtem Verlust oder unbeabsichtigter Veränderung geschützt sind. Die Daten werden nach Ablauf eines Monats vernichtet. Die Verarbeitung der Daten ist gem. Art. 6 Nr. 1 DSGVO zulässig.
  • Bei der Online-Buchung von Tickets werden die notwendigen Daten (Name und Telefonnummer) erfasst und vom Anbieter Kinoheld unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben gespeichert.

7. Reinigungs- und Lüftungskonzept, Laufwege für Besucher

Reinigungskonzept

  • Unter Berücksichtigung der Nutzungsfrequenz werden Handkontaktflächen, z. B. Türgriffen, Handläufen, Tischoberflächen stetig gereinigt.
  • Regelmäßige Reinigung von Besuchertoiletten. Für Personal sind Einmalhandschuhe vorhanden. In den WCs befindet sich Flüssigseife und Einmalhandtücher. Der Kinobesucher wird über richtiges Händewaschen und Abstandsregeln auch im Sanitärbereich informiert.
  • Ein Händedesinfektionsmittelständer befindet sich im Erdgeschoß und im ersten Obergeschoß.

Lüftungskonzept

  • Das Lichtspielhaus verfügt über zwei voneinander unabhängige, leistungsstarke Lüftungssysteme und Klimaanlagen, die in regelmäßigen Abständen von der Firma Caverion überprüft werden. Diese stellen den stetigen Luftaustausch sicher.
  • Die Lüftungen für die Kinosäle werden durch Zeitpläne automatisch gesteuert; bei Vorstellungen, die ausnahmsweise außerhalb der üblichen Zeiten stattfinden, werden sie manuell in Betrieb genommen.
  • Zudem werden die Türen von Foyer immer witterungsbedingt möglich offen gehalten.
  • Ein mehr als ausreichender Luftaustausch in den Innenräumen ist dadurch jederzeit sichergestellt.
  • Alle Lüftungen werden mit deutlich höheren Luftmengen betrieben als sonst üblich. Zudem werden die Vor- und Nachlaufzeiten erhöht sowie die Pausen zwischen den Vorstellungen verlängert.
  • Bauartbedingt arbeiten die Lüftungsanlagen immer mit 100% Frischluft – die Wärmerückgewinnung geschieht über Wärmetauscher, ein Umluftbetrieb ist nicht vorgesehen.
  • Die Filter in den Lüftungsanlagen werden regelmäßig gewechselt.

Laufwege der Gäste: Den Plan finden Sie im Kinofoyer

8. Informationen für Kinobesucher im betrieblichen Bereich

Kinobesucher werden darauf hingewiesen, dass bei Vorliegen von unspezifischen Allgemeinsymptomen, einer akuten Atemwegserkrankung jeglicher Schwere oder von Fieber ein Besuch der Kinoveranstaltung nicht gestattet ist. Zudem werden die Kinobesucher darauf hingewiesen, dass der Kinobesuch nicht gestattet ist, wenn in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem an COVID-19-Erkrankten bestand.

Ebenso werden Kunden darauf hingewiesen:

  • Das Einhalten des Abstandgebots von mindestens 1,50 m
  • Reinigung der Hände mit Seife und fließendem Wasser
  • Das Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung
  • Aushang allgemeine Schutzmaßnahmen Corona Virus im Voyer
  • Wir behalten uns vor, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen vom Kinobesuch auszuschließen, wenn sie die Vorgaben nicht einhalten.

9. Arbeitsschutz für Personal

  • Mitarbeiterschulungen nach SARS-COV-2- Arbeitsschutzstandard des BMAS
  • Regelmäßige Hygieneschulungen für alle Mitarbeiter
  • Die Mitarbeiter werden dazu unterwiesen, dass festgelegte Schutzmaßnahmen zwingend einzuhalten sind.
  • Regelmäßige Unterweisung der Mitarbeiter anhand von Aushängen für die Umsetzung der Husten- und Niesetikette und der Handhygiene.